Hind Karoui

Une scénologie ambiantale pour saisir le sensible: les demeures des dignitaires de la Régence de Tunis (1704–1815)

Übersetzter Titel: Eine szenologische Untersuchung des sinnlich-affektiven Ambientes der Paläste tunesischer Würdenträger (1704-1815)

Gegenstand des vorliegenden Beitrags ist die Untersuchung von alltäglicher Lebens- und Wohnerfahrung der husseinitischen Armee- und Verwaltungsgseliten in ihren Stadtpalais im 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts.
Die massive, befestigte Architektur dieser Bauten ist deutlich jener der Herrscherresidenz nachempfunden und verleiht ihnen ein majestätisches und imposantes Aussehen gleich einer «uneinnehmbaren Bastion», hinter deren Mauern sich oft ambivalente Erfahrungen und Gefühle verbergen. Was können wir anhand der Palais über deren BewohnerInnen erfahren? Kann ihre sinnlich-affektive Erfahrung zumindest teilweise rekonstruiert werden? Hier wird eine qualitative Analyse alltäglicher Lebensräume vorgenommen, die das In-der-Welt-Sein in seiner körperlichen, thymischen und räumlichen Dimension (Binswanger, 1930) zu berücksichtigen versucht.

(Übersetzung: Ulrike Krampl)

Erschienen in: traverse, 2015/2, S. 92.

code & design by eMeidi.com