Karin Schleifer

«Die Wasserkraft dem Volk!» Der Kampf um den Bau des Elektrizitätswerks in Nidwalden in den 1930er-Jahren

In den 1930er-Jahren spaltete die Frage, ob Nidwalden ein eigenes Elektrizitätswerk bauen sollte, den Kanton in zwei unversöhnliche Lager. Der Konflikt spiegelt sich in vielfältigem Bildmaterial. Von Interesse ist in dem vorliegenden Beitrag die grafische Umsetzung der politischen Propaganda, die häufig Rückgriffe auf die Befreiungsmythen machte. Auch die Debatten in den aufkommenden autoritären Régimes der Nachbarländer hinterliessen Spuren in Wort und Bild. Die Kampfschriften und Flugblätter des Streits um das Kraftwerk auf der Bannalp sind sehr gut überliefert. Mehrere Nachlässe von Initianten des Bannalpwerks, das 1937 seinen Betrieb aufnahm, gelangten in den letzten Jahren ins Staatsarchiv Nidwalden.

Erschienen in: traverse, 2013/3, S. 89.

code & design by eMeidi.com