Bertrand Forclaz

Un monde de papier. Le «Mémoire» d’un Neuchâtelois du 17e siècle

Originaltitel: Un monde de papier. Le «Mémoire» d’un Neuchâtelois du 17e siècle

Das Mémoire des Abraham Chaillets (1604–1685), eines Neuenburger Patriziers, bildet eine wertvolle Quelle, um sich der Welt eines Individuums des 17. Jahrhunderts zu nähern. Dieser Beitrag interessiert sich zunächst für seine Behandlung des Dreissigjährigen Krieges: er hebt seine Parteinahme für das protestantische Lager hervor, aber auch die Vielfalt der Informationsquellen, über welche Chaillet verfügte – Flugblätter, direkte Zeugnisse von Flüchtligen und Neuenburger Söldner. Der Aufsatz zeigt danach, dass Chaillets reformierte konfessionelle Identität hinderte ihn nicht daran, freundschaftliche Beziehungen zu Katholiken zu pflegen.

Erschienen in: traverse, 2013/2, S. 22.

code & design by eMeidi.com